News rund um innovative Lösungen im Tourismus:
Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

3 Tipps zur Optimierung des Google myBusiness Eintrages

Dr. Markus Mitterdorfer 02. Februar 2018von Dr. Markus Mitterdorfer

Google MyBusiness erfreut sich schon seit längerem steigender Beliebtheit. Inzwischen wird nahezu jeder Internetnutzer schon einmal Google MyBusiness Einträge genutzt haben, um sich über Öffnungszeiten, Bewertungen oder Leistungen von Unternehmen zu informieren, oder um nach entsprechenden Angeboten in seiner Nähe zu suchen.

Insbesondere für User, die auf der Suche nach einem Dienstleister in der Nähe sind, ist der sogenannte "Snack-Pack" die Anlaufstelle schlechthin. Umso wichtiger ist es für Unternehmen in diesem Local-Snack-Pack vertreten zu sein.

Was genau ist der Snack-Pack?

Der Snack-Pack besteht aus einer Karte mit einer Übersicht der verschiedenen Dienstleister für euren Suchbegriff. Das eigentliche "Feature" besteht aber darin, dass 3 Einträge für eure Suche direkt in den Suchergebnissen dargestellt werden. Alle anderen Unternehmen sieht man erst bei einem Klick auf den Button "mehr Orte".

Es ist wichtig im Snack-Pack vertreten zu sein

Wenn die Rahmenbedingungen, wie z.B. die Öffnungszeiten oder die Rezensionen der dargestellten drei Ergebnisse passen, wird sich nahezu jeder Suchende zumindest eines der drei Ergebnisse ansehen. Ein Klick auf "mehr Orte" ist sehr unwahrscheinlich. Daher ist es für lokal-agierende Unternehmen besonders wichtig, in diesem Snack-Pack gut platziert zu sein.

Optimierung von Google MyBusiness Einträgen

Wir zeigen euch an dieser Stelle mehrere Möglichkeiten auf, wie Ihr eure Google MyBusiness Einträge optimieren könnt, damit Ihr mit eurem Unternehmen im Snack-Pack vertreten seid.

1. Stellt Google alle Informationen zur Verfügung

 

Sorgt dafür, dass euer Google MyBusiness Eintrag zu 100% komplett ausgefüllt ist und ihr alle MyBusiness Features nutzt.

Für die Eingabe der Öffnungszeiten könnt ihr die regulären Öffnungszeiten bzw. im Tourismus die Zeiten der Anwesenheit der Rezeption angeben.

Spezielle Öffnungszeiten oder Schließzeiten in der Nebensaison können mit dem Menüpunkt "Spezielle Öffnungszeiten" hinzugefügt werden.

Je mehr Informationen vorliegen, desto eher kann Google eine Relevanz eures Unternehmens zur Suchanfrage des Nutzers herstellen!

2. Bewertungen

 

Sorgt für Rezensionen. Ermuntert eure Gäste eine Bewertung zu schreiben. Wenn nötig, liefert Ihnen eine Anleitung um dies zu tun. Die Bewertung eures Google MyBusiness Eintrags ist nach wie vor ein sehr starker Rankingfaktor. Zudem sehen 4.6 Sterne bei 326 Bewertungen für den Suchenden natürlich besser und aussagekräftiger aus als 5 Sterne bei einer Bewertung. Google zeigt mittlerweile auch Bewertungsergebnisse von Fremdportalen an, in unserem Beispiel Bewertungen von Booking.com,...

3. Bilder und neu: Videos

 

Sind eure hochgeladenen Bilder schon mehrere Jahre alt? Ladet einfach neue Bilder hoch - sorgt für aktuellen Content. Aktueller Content spielt nicht nur bei der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle, sondern eben auch hier bei der Optimierung von Google MyBusiness und Local SEO.

Die Möglichkeit Videos hochzuladen ist neu - Ihr findet diese Funktion im Bereich "Fotos" und dann im Bereich "Videos".

Google macht keine Angaben über die einzelnen Rankingfaktoren

Wie beim regulären SEO gibt Google auch beim Snack-Pack keine genaueren Informationen über die genaue Gewichtung der einzelnen Faktoren. Daher ist es schwierig zu sagen, was zum größten Erfolg führt. Allerdings sind die oben aufgeführten Tipps einfach umzusetzen und sollten daher alle umgesetzt werden. Gerne helfen wir euch bei der Umsetzung.

Bei Fragen kontaktieren Sie mich unter:

Dr. Markus Mitterdorfer

+43 (0) 664 75 03 4666

markus@mitterdorfer.at

schließen
Danke für die Zeilen.
Meine Antwort kommt so bald wie möglich!
schließen
Vielen Dank!
Ihr Rating wurde miteinbezogen!
schließen
Vielen Dank!
Aber Sie haben bereits ein Rating abgeben!